Karneval weltweit

Karneval oder aber Fastnacht, Faßenacht, Fasnacht, Fasnet, Fasching, Fastabend, Fastelovend, Fasteleer wird fast auf der ganzen Welt gefeiert. In manchen Ländern bunt und wild, in anderen eher traditionell – manchmal auch skurril. Hier die schönsten Karnevals‐Events weltweit. Lassen Sie sich inspirieren! weis weltweit ist übrigens auch in diesen tollen Tagen durchgehend für Sie und Ihre Übersetzungsbelange da.

1. Rio de Janeiro, Brasilien
Der Karneval in Rio gilt als der wohl größte und schönste der Welt. Die Lebensfreude bringt die Millionenmetropole jedes Jahr erneut zum Kochen. Die Samba‐Schulen präsentieren sich in den Karnevalsparaden – und die Brasilianer tanzen ausgelassen mit.

2. Trinidad und Tobago, Karibik
Auf den Karibik‐Inseln Trinidad und Tobago wird nach Rio der zweitgrößte Karneval der Welt gefeiert. Bevorzugte Kostüme sind dort: Esel, Gauner und Teufel. Der Brauch stammt aus der Kolonialzeit, in der die Bevölkerung die Herrschenden auf diese Weise karikierte.

3. Venedig, Italien
Der wichtigste Karneval in Italien ist der ‚Carnevale di Venezia‘. Die Plätze und Gassen der Lagunenstadt werden zu riesigen Bühnen, auf denen die Menschen ihre aufwändigen Kostüme und die typischen venezianischen Masken ausführen. Die Venezianer haben einen besonderen Spaß an rauschenden Bällen.

4. Cádiz, Spanien
Seit dem 17. Jahrhundert wird in der südspanischen Hafenstadt Cádiz der Karneval gefeiert und die die Einwohner von Cádiz drehen dabei auch richtig auf. Schließlich gilt es, den Karneval von Venedig zu übertreffen. Musikalische Bestandteile des angeblich drittgrößten Karnevals der Welt sind Flamenco, Samba, Paso Doble und afrikanische Rhythmen.

5. Moskau, Russland
In Russland heißt der Karneval ‚Maslenitsa‘ und gilt vor allem in Moskau als das fröhlichste Fest überhaupt. Der Name Масленица bedeutet so viel wie Butterwoche. Hintergrund: Kurz vor der Fastenzeit dürfen die Menschen kein Fleisch mehr essen – aber eine Woche lang noch Milchprodukte wie Butter und Käse. Maslenitsa ist heutzutage ein großes Volksfest mit kunterbunten Umzügen. Mit der Verbrennung der Maslenitsa‐Puppe am Ende des Faschings hoffen die Russen auf wärmere Tage.

6. Aalborg, Dänemark
Das dänische Aalborg feiert den größten Karneval Nordeuropas mit über 100 000 Zuschauern und bis zu 25 000 Karnevalisten, die bei der großen Parade teilnehmen. Das wirklich Außergewöhnliche an diesem Narrenfest aber ist der Termin. Die Dänen kostümieren sich nicht im Februar, sondern immer in der letzten Maiwoche, weil es dann im hohen Norden zumindest ein wenig wärmer ist, und man mehr Haut zeigen kann. Der Karneval von Aalborg versteht sich als Huldigung an den Frühling, der dort eben etwas später dran ist.